Holztechnologisches Kolloquium


Das Holztechnologische Kolloquium ist eine interdisziplinäre Fachtagung, welche über neue Forschungsansätze und Technologielösungen aus Wissenschaft und Wirtschaft entlang der Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier informiert.

Organisiert wird das Holztechnologische Kolloquium von der Professur für Holztechnik und Faserwerkstofftechnik (HFT) der TU Dresden. Es richtet sich an Vertreter aus Lehre, Forschung und Wirtschaft, an Alumni sowie aktive und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Dresden.

Das 18. Holztechnologische Kolloquium wird am 12. und 13. April 2018 in Dresden stattfinden. Veranstaltungsort ist die Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Dresden.

Inhaltliche Schwerpunkte des diesjährigen Holztechnologischen Kolloquiums sind beispielsweise generative Fertigungsverfahren, die Nutzung alternativer und neuer Roh- und Reststoffe hierfür, aber auch für leichte Holz- und Verbundwerkstoffe. In engem Bezug zur Abendveranstaltung steht die Nutzung alternativer und modifizierter Hölzer für Musikinstrumente. Die interdisziplinäre Fachtagung wird durch eine begleitende Posterausstellung abgerundet.

Unterstützer des 18. Holztechnologischen Kolloquiums sind die Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Dresden und der Verein Akademischer Holzingenieure an der TU Dresden.

 

Das 18. Holztechnologische Kolloquium auf einen Blick

Veranstaltungsdatum
12. und 13. April 2018

Veranstaltungsort
Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Dresden
Hans-Grundig-Straße 25
01307 Dresden

Veranstaltungsunterlagen
Veranstaltungsprogramm des 18. Holztechnologischen Kolloquiums

Anmeldeformular für das 18. Holztechnologische Kolloquium